Winterthur-Seen

Winterthur-Seen


Amphibienwanderung 2020

Amphibien 3

Für die Amphibienrettung 2020 beim Forsthaus Eschenberg, an der Strasse zwischen Bruderhaus und Eschenberg und an der Ricketwilerstrasse standen 46 HelferInnen bereit. Über 20 waren im Einsatz. An kalten, trockenen Tagen wurde deren Geduld arg strapaziert, da, ausser Käfer und Mäuse, kaum etwas zu retten war. Die Amphibien wurden über die Strasse zu ihren Laichgewässern getragen. Ranger erstellen jeweils Ende Februar die Zäune und versenken Eimer im Boden, damit die Tiere hineinfallen und nicht überfahren werden.

Die Bestimmung der Frösche, Kröten und Molche braucht Übung. Das grosse Glück, besonders für die Kinder, ist jeweils ein Feuersalamander, bei denen jeder ein anderes Fleckenmuster aufweist.

Die vielen RetterInnen stimmen uns für die folgenden Jahre zuversichtlich, da es diesbezüglich schon Engpässe gab. Nun sieht man da und dort schon Kaulquappen, die dann Anfang Juni als Winzlinge aus dem Wasser klettern. Diesem Geburtsort werden sie lebenslänglich treu bleiben.

Bilder Paul Bürki:

Amphibien1

Amphibien2

head-geburtshelferkroete.png